Für eine optimale Ausrichtung: unsere Behandlungsziele.

Jeder Aufenthalt in unserer Klinik fokussiert auf klar definierte, individuell angepasste Behandlungsziele.

Unsere allgemeinen Behandlungsziele

Generell ist uns wichtig, Menschen stets in ihrer Gesamtheit zu sehen und zu behandeln – weil eine Erkrankung oder Krise sowohl psychische beziehungsweise geistig-seelische Aspekte hat, worauf naturgemäß der Schwerpunkt unseres Tuns liegt, als auch meist körperliche Auswirkungen aufweist. Ebenso berücksichtigen wir vor diesem Hintergrund die jeweiligen sozialen und beruflichen Gegebenheiten und Herausforderungen.

Ein erstes Ziel ist hier das Bewusstwerden der eigenen Position innerhalb der zugehörigen Beziehungsstrukturen – insbesondere zu all jenen Personen im persönlichen Umfeld, die für den Patienten eine wichtige Rolle spielen.

Um vor allem problematischen Chronifizierungen entgegen zu wirken, achten wir zudem auf ein sorgfältiges medizinisches Erheben Ihrer körperlichen und seelischen Beschwerden, worauf dann auch die jeweilige Therapie aufbaut und meist regelmäßig angepasst wird.

Individuelle Behandlungsziele

Im Verlauf der Behandlung achten wir vor allem darauf, gemeinsam mit Ihnen individuelle „Werkzeuge“ zu entwickeln – ob gedanklicher oder realer Natur –, mit welchen Sie die jeweilige Symptomatik in Eigenregie gezielt verbessern können. Viele dieser Werkzeuge dienen auch dem Stärken der eigenen Widerstandskräfte, was generell ein weiterer wichtiger Hebel für einen bestmöglichen und nachhaltigen Behandlungserfolg ist. Jegliches Erarbeiten fußt dabei immer auf konkreten Zielen, die im Vorfeld gemeinsam mit Ihnen formuliert und Schritt für Schritt umgesetzt werden.

Typische Ziele – sortiert nach den zugehörigen Bereichen – können zum Beispiel sein:

Bei somatisch-funktionellen Beeinträchtigungen:

  • Steigerung von körperlicher Leistungsfähigkeit beziehungsweise Belastbarkeit
  • Reduzieren vegetativer Beschwerden
  • Reduzieren von Schmerzen
  • Verbesserung des Schlafs (bei Schlafstörungen)
  • Verbesserung neuropsychologischer Defizite
  • Optimierung der jeweiligen Medikation mittels Medikationsplan

Bei psychosozialen Beeinträchtigungen:

  • Psychische Stabilisierung und Erholung
  • Reduktion der spezifischen Symptomatik
  • Akzeptanz der jeweiligen Realität
  • Verbesserung der Fähigkeit zur Krankheitsbewältigung
  • Aufarbeitung biographisch relevanter Ereignisse
  • Veränderung und Bearbeitung intrapsychischer und emotional belastender Faktoren
  • Veränderung Selbstwahrnehmung
  • Verbesserung der Selbststeuerung
  • Förderung sozialkommunikativer, interpersoneller und interaktiver Fähigkeiten

Bei Defiziten im Gesundheitsverhalten:

  • Höhere Akzeptanz und Annahme der Behandlung
  • Information über spezifisches Krankheits- beziehungsweise Gesundheitswissen
  • Reduktion von Risikoverhalten
  • Bessere Stressbewältigung
  • Erlernen kompensatorischer Erholungsfunktionen
  • Höhere Motivation
  • Vorbereitung und Planung von Nachsorge nach der Entlassung

Bei ungenügender Aktivität:

  • Erhalt von Selbstversorgung und Mobilität
  • Kommunikation zur Verbesserung der Alltagsbewältigung
  • Verbesserung der interpersonellen Beziehungen
  • Bessere / sinnvollere / zielführendere Freizeitgestaltung
  • Überprüfung der sozialen und beruflichen Integration
  • Eruieren weiterer Möglichkeiten zur Sicherung des Lebensunterhaltes
  • Erarbeiten individueller Zukunftsperspektiven

Sie haben Fragen zu den Behandlungszielen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Rufen Sie den nachfolgend genannten Ansprechpartner an oder schreiben Sie uns eine Nachricht über nachfolgendes Formular. Wenn Sie zusätzlich zu Ihrer Nachricht auch eine Telefonnummer angeben rufen wir Sie auch gerne zurück.

Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben, alle weiteren Felder sind freiwillige Angaben. Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von uns zur Beantwortung Ihrer jeweiligen Anfrage verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.
Eine Übersicht zu den Cookies, Analysewerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Cookies bzw. Erweiterungen möchten Sie erlauben?