Ganzheitliches Therapiekonzept

Alles im Blick, worauf es ankommt.

Bei unserem Therapiekonzept verfolgen wir einen bewusst ganzheitlichen Ansatz. Er ergibt sich sowohl aus dem bio-psycho-sozialen Behandlungsansatz unseres Hauses heraus als auch aus unserer generellen Haltung.

Konkret wird dazu aus dem breiten Spektrum unseres Therapieangebots jeweils ein individuelles Behandlungsprogramm zusammengestellt – angepasst sowohl an die einzelne Persönlichkeit als auch an das zugehörige soziale Umfeld, an die individuelle Lebensbiografie und an das aktuelle Krankheitsbild .

Das jeweilige Therapiekonzept vereint dabei in der Regel unterschiedlichste fundierte Gesprächs-, Körper und Kreativtherapien sowie Entspannungstherapie, was punktuell auch mit einer Unterstützung durch bewährte Medikamente einhergehen kann. Die jeweilige Kombination wird individuell für jeden Patienten erstellt, im Therapieverlauf regelmäßig überprüft und bei Bedarf jederzeit angepasst.

Ein betont ganzheitlicher Anspruch

Unser Haus steht für ein ganzheitliches Therapiekonzept. Hierzu verfügen wir über vielseitige wissenschaftlich anerkannte sowie darüber hinaus auch komplementärmedizinische Therapieformen. Aus dem bio-psycho-sozialen Behandlungsansatz ergibt sich dabei ein betont ganzheitlicher Anspruch. Im jeweiligen Fall wird aus dem Spektrum unseres klinikspezifischen Therapieprogramms stets ein individuelles Behandlungsprogramm zusammengestellt – sorgfältig angepasst an Persönlichkeit, soziales Umfeld, Biografie und Krankheitsbild. Einen Schwerpunkt bilden hier fundierte Gesprächs-, Körper und Kreativtherapien sowie Entspannungstherapie, was mit einer Unterstützung durch bewährte Medikamente einhergehen kann.

Die jeweilige Kombination verschiedener Therapiemodelle und Behandlungen wird individuell für jeden Patienten erstellt. Alle Behandlungen werden im Therapieverlauf überprüft und angepasst.

Was unsere Therapien auszeichnet:
  • individuelle Anpassung von Behandlungsform und Inhalt
  • solide Vorbereitung auf die ambulante Weiterbehandlung
  • komplementärmedizinische Therapie zur Unterstützung
  • Einsatz von arbeits- und ernährungsmedizinischen Verfahren und Entspannungstechniken
  • Angebote und Maßnahmen zur körperlichen Bewegung

Die verschiedenen Therapieformen

Verhaltenstherapie

Hier werden neue Verhaltensmuster erarbeitet und in den Alltag integriert. Durch neue Erfahrungen werden destruktive Verhaltensweisen überschrieben und es entsteht eine neue, positive Grundeinstellung. Dabei werden auch neue Handlungsansätze zur Bewältigung besonderer Belastungssituationen erarbeitet.

  • vermittelt Methoden, mit denen seelische Probleme und psychische Erkrankungen besser bewältigt werden können
  • erweitert die Handlungsfähigkeit des Patienten
  • ermöglicht eine bessere Selbstregulation
  • Therapie findet im „aktuellen Dasein“ statt
  • Patient ist aktiv am Genesungsprozess beteiligt
  • aktive Mitarbeit in der Therapie und im Alltag sind notwendig, da das Gelernte praktisch im Alltag umgesetzt werden soll

Tiefenpsychologie

Hier werden die Ursachen für aktuelle Symptome im intensiven Gespräch aufgedeckt. Ziel ist es, unbewusste Verhaltensmuster, die negativen Einfluss auf gegenwärtiges Verhalten haben, zu erkennen und in bewusste positive Grundmuster zu transformieren.

  • Konzentration auf aktuelle Konflikte in der Gegenwart durch Aufarbeiten von Problemen der Vergangenheit
  • Annahme: Konflikte aus der Vergangenheit bedingen die Probleme in der Gegenwart
  • Anwendung unter anderem bei Depression, Angststörung, Persönlichkeitsstörung, somatoformen Störungen etc.
  • Patient muss bereit sein, seine Vergangenheit auszubreiten

Kreativfokussierte Therapie

Die Kreativfokussierte Psychotherapie verwendet kreative Medien zur Behandlung von psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen. Ziel ist unter anderem, dass der Patient selbst kreativ aktiv wird – und dadurch Zugang zu seinen Emotionen erlangt, denen er persönlichen Ausdruck verleihen kann. Im weitesten Sinne geht es hier um schöpferische Prozesse und Selbstausdruck, wobei künstlerisches Können keine Voraussetzung ist.

  • Verwendung kreativer Medien bei der Behandlung von psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen
  • Ziel: Patient wird selbst kreativ aktiv, bekommt einen Zugang zu seinen Emotionen, denen er einen persönlichen Ausdruck verleihen kann
  • geht im weitesten Sinne um schöpferische Prozesse und Selbstausdruck, wobei künstlerisches Können keine Voraussetzung ist

Körperfokussierte Therapie

Die Körperfokussierte Therapie basiert auf der Annahme, dass Körper und Psyche eine Einheit bilden. Auf dieser Grundlage ermöglicht sie es, unbewusste psychische Prozesse aufzudecken. Im Mittelpunkt steht dabei stets das körperliche Erleben und die zugehörige Erfahrung damit.

  • basiert auf der Annahme, dass Körper und Psyche in einer Einheit existieren
  • Ziel: unbewusste psychische Prozesse aufdecken
  • körperliches Erleben – und die Erfahrung damit – stehen im Mittelpunkt

Entspannungsverfahren

Entspannungsverfahren dienen dazu, sowohl körperliche als auch seelische Anspannung zu verringern. Ziel ist es, auf diese Weise grundlegende Qualitäten zu fördern wie körperliches Wohlbefinden, Zufriedenheit und Gelassenheit. Zu den entsprechenden Verfahren zählen unter anderem diverse Meditationsformen, imaginative Verfahren, autogenes Training, progressive Muskelrelaxation, Hypnotherapie sowie Biofeedback.

  • Verringern körperlicher und seelischer Anspannung
  • Stattdessen: Förderung des körperlichen Wohlbefindens, der Zufriedenheit und Gelassenheit
  • mögliche Verfahren: Meditationsformen, imaginative Verfahren, autogenes Training, progressive Muskelrelaxation, Hypnotherapie, Biofeedback
  • Ziele: Verfahren entwickeln zur Regulationsmodulation, bewusste Steuerung von körperlichen Reaktionen (Selbstkontrolle)

Systemische Aufstellungen

Systemische Aufstellungen sind ein Verfahren der Systemischen Therapie, bei welchem menschliche oder sonstige Systeme – Familie, Organisationen, intrapersonelle Elemente, innere Persönlichkeitsseiten, Erfahrungen, Ziele, Gefühle, Ressourcen – durch andere Personen oder Bodenkarten aufgestellt werden.

So wird ein tiefes Erfassen der Zusammenhänge und Eigenschaften auch komplexer Systeme möglich, dank dessen Patienten oft ein ganz neues Verständnis intrapersonellen Beziehungen und Dynamiken erlangen. Ziel ist es vor allem, das Warum zu klären: Wer oder was sind die Hindernisse? Was steht der Lösung des Problems im Wege? Und natürlich auch: Wie kann eine gute, stimmige und nachhaltige Lösung aussehen? Dank der zwei- bzw. dreidimensionalen Darstellung werden dabei auch die zugehörigen Strukturen einer Thematik noch einmal ganz anders sichtbar.

Wesentliche Aspekte und Ziele einer Systemischen Aufstellung:

  • Aufstellung von Familie, Organisation, intrapersönlicher Elemente, innerer Persönlichkeitsseiten, Erfahrungen, Ziele, Gefühle, Ressourcen etc.
  • Erlangen eines vertieften Verständnisses für Probleme, Ursachen, Dynamiken, Hindernisse etc. durch zwei- oder dreidimensionale „Sichtbarkeit“ des Themas und seiner Elemente
  • Einnehmen einer Außenperspektive
  • Ziel: Erkennen tieferer Hindernisse, Erarbeiten ganzheitlicher Lösungsansätze

Pharmakologie

Wesentliches Ziel im Rahmen der Pharmakologie ist es, eine gezielte Erleichterung beim Bewältigen psychologisch belastender Situationen zu schaffen. Die Medikation wird im Verlauf der Therapie möglichst zeitnah wieder beendet.

Diagnostik

Im Rahmen unseres ganzheitlichen Therapiekonzepts spielt auch die Eingangs- und Verlaufsdiagnostik eine wesentliche Rolle. Unter anderem geht es hier darum, den Eingangsbefund festzuhalten und den Verlauf der jeweiligen Behandlung sowie zugehörige Anpassungen und Änderungen zu dokumentieren. Am Ende des stationären Aufenthalts folgt darüber hinaus die Abschlussdiagnostik. Sie belegt den gesundheitlichen Zustand des Patienten zum Zeitpunkt der Entlassung und gibt Klarheit bezüglich einer eventuellen weiterführenden Behandlung.

Unsere therapeutischen Methoden im Überblick:

Basistherapieverfahren

  • tiefenpsychologische und psychodynamische Therapie
  • klassische somatische Behandlungsverfahren und Naturheilverfahren
  • Verhaltenstherapie
  • neuropsychologische Therapie und Training
  • Psychoedukation zu den Themen Selbstmanagement und Stressbewältigung
  • Hypnotherapie
  • Systemische Therapie (Individual-Coaching, Familienaufstellung)
  • aufdeckende, stützende und übende psychotherapeutische Verfahren
  • imaginative und hypnotherapeutische Verfahren
  • erfahrungsorientierte Therapie (EOT) / Psychophysisch-exponierende Verfahren
  • autogenes Training, progressive Relaxation und differenzielle Entspannungsverfahren
  • ressourcenorientierte Kreativ- und Gestaltungstherapie
  • Achtsamkeitstraining

Ergänzende Therapieverfahren

  • Massagen
  • Wärmebehandlungen
  • Frühsport
  • Bewegungs- und Koordinationstraining
  • Rückenschule
  • Muskelaufbau, Herz-Kreislauf-Training
  • Körpertherapie
  • Entspannungstherapie (Gruppe und Einzel)
  • progressive Muskelrelaxation
  • autogenes Training
  • Atemtherapie
  • medizinische Trainingstherapie
  • therapeutisches Bogenschießen
  • Physiotherapie
  • Akupunktur
  • Sporttherapie
  • Ernährungsmedizin
  • Tanztherapie
  • Yoga
  • MBSR/Achtsamkeitstraining
  • Systemische Aufstellungen
  • Paargespräche
Akutklinik Allgäu im Überblick
Klinikräumlichkeiten

Unsere Klinik zeichnet sich nicht zuletzt durch ein ausgeprägtes Wohlfühlambiente aus, etwa in Form angenehm heller und lichter Räumlichkeiten.

Lage & Umgebung

Wiesen und Wälder, eine malerische Altstadt: Schon in der unmittelbaren Umgebung unseres Hauses gibt es viel zu entdecken und zu erleben.

Karriere

Sie wollen gerne Ihre Zeit für Veränderung nutzen und bei uns arbeiten? Wir suchen immer gute Mitarbeiter und freuen und auf Ihre Bewerbung.

Sie haben Fragen zur Klinik oder zu unseren Behandlungen & Therapien?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Rufen Sie den nachfolgend genannten Ansprechpartner an oder schreiben Sie uns eine Nachricht über nachfolgendes Formular. Wenn Sie zusätzlich zu Ihrer Nachricht auch eine Telefonnummer angeben rufen wir Sie auch gerne zurück.

Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben, alle weiteren Felder sind freiwillige Angaben. Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von uns zur Beantwortung Ihrer jeweiligen Anfrage verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.
Eine Übersicht zu den Cookies, Analysewerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Cookies bzw. Erweiterungen möchten Sie erlauben?